Header 3
• Therapie

logo2

Psychotherapie und Störungsbilder

Wissenschaftlich fundierte Psychotherapiemethoden können bei der Behandlung von folgenden Störungsbildern hilfreich sein und zu einer Besserung der Symptome und einer Reduzierung des Leidens bis hin zu Heilung führen:

Affektive Störungen

Burn-Out
Depression
Manie oder Hypomanie
Bipolare affektive Störung (Wechsel zwischen depressiven und manischen Phasen)

Angststörungen

Panikattacken
Generalisierte Angststörungen (GAS)
Soziale Phobie
Schul- und Prüfungsangst bei Jugendlichen
Phobien z.B. Höhenangst, Flugangst, Spinnenangst, Platzangst…
Zwänge z.B. Waschzwang, Kontrollzwang, Zwangsgedanken…

Weitere psychische Störungen

Suchterkrankung z.B. Alkohol,- Drogen, Spielen, Internet, exzessives Kaufen etc.
Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS)
Chronische Schmerzstörung
psychosomatische und somatoforme Störungen
Sexuelle Störungen
Schlafstörungen
Persönlichkeitsstörungen z.B. selbstunsichere Persönlichkeitsstörung, borderline Persönlichkeitsstörung…