Header 3

Mein Therapieverständnis

Täglich werden wir mit Herausforderungen und Aufgaben konfrontiert, die wir in der Regel meistern und nach deren Bewältigung wir optimistisch in die Zukunft blicken.

Hin und wieder treffen uns allerdings Lebenskrisen und Schwierigkeiten, auf die wir nicht vorbereitet sind und für die wir zunächst keine passenden Bewältigungsstrategien besitzen. Das kann dazu führen, dass wir uns gestresst, überfordert und hilflos fühlen und nicht mehr weiter wissen.
 
Die Ursachen dafür können unterschiedlich sein, wie zum Beispiel Überforderung in Alltag und Beruf, Ängste, Phobien, Depressionen oder Burn-out, Trauma, Suchterkrankung, Selbstwertproblematik, Trennung und Scheidung.
 
Ausgehend von einem positiven Menschenbild sowie einer ressourcen- und lösungsorientierten Lebenseinstellung, bin ich überzeugt davon, dass jeder Mensch über genügend Energie, Kraft und Fähigkeiten verfügt, um Schwierigkeiten und Krisen bewältigen zu können. Die Schwierigkeit liegt für viele Menschen darin, dass sie sich ihren „individuellen“ verfügbaren Ressourcen nicht bewusst sind und daher keinen Zugriff auf diese haben.
 
Ziel einer psychotherapeutischen Behandlung ist es, zunächst die verfügbaren und verdeckten Ressourcen (Energie, Kraft, Fähigkeiten) zu erkennen. In einem zweiten Schritt werden die erkannten Ressourcen aktiviert und anschließend zur Lösung der Probleme eingesetzt.
 
Mein Therapieverständnis lautet „Hilfe zur Selbsthilfe“ mit dem langfristigen Ziel der Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung.
 
Rufen Sie mich gerne an, um einen Termin zu vereinbaren oder schreiben Sie mir eine E-Mail.